In-App-Kauf

Im Prinzip gibt es zwei Verkaufsmodelle für die App:

1. Einmaliger Direktverkauf



Entweder Ihr Kunde bekommt die App z.B. im App Store - sei es gratis oder er kauft sie. Die darin enthaltenen Inhalte (Bilder, Texte, Filme, Audiodateien etc.), Funktionalitäten und Services kann er unbegrenzt und für immer nutzen.
Wie z.B. bei der Brockhaus-Wein-App, einem mobilen Wein-Lexikon. In einigen Apps lassen sich auch weitere enthaltenen Inhalte, Funktionalitäten und Services dazukaufen, die der User dann ebenfalls unbegrenzt nutzen kann.

2. Die Abo APP

Die andere Lösung: Ihr Kunde kauft die gesamten Inhalte, Funktionen und Services mit der App auf einen Schlag ? kann diese aber nur für begrenzte Zeit , z.B. einen Monat lang, nutzen. Nach diesem Monat sind die Inhalte, Funktionen und Services nicht mehr abrufbar. Genannt wird diese Verkaufsvariante App-Abo. So kann ein Versicherungsmakler z.B. einen Versicherungsrechner mit allen aktuellen Daten für einen Monat abonnieren.

FUSE setzt die In-App-Kauf-Lösung bereits um.

Nicht jede App ist übrigens über den App-Store frei verfügbar. Sie können sie auch ausschließlich Ihren Kunden oder Geschäftspartnern anbieten.
Denn viele Business-Apps sind ohnehin nur für einen bestimmten Nutzerkreis interessant und sinnvoll.

Wir helfen Ihnen dabei, die für Sie beste Verkaufsstrategie über die App zu finden.

Ihre Anfrage