Neues von Neos: Das CMS mit vielen Vorteilen
für Redakteure

23.03.2017

FUSE arbeitet jetzt auch mit dem Open-Source-CMS Neos und setzt aktuell ein Kundenprojekt in diesem besonders benutzerfreundlichen CMS um.
Ursprünglich als Weiterentwicklung des TYPO3 CMS angelegt, bestehen beide Systeme inzwischen parallel. Und beide sind je die ideale Besetzung für unterschiedliche Anforderungen. 

Neos geht in vielerlei Hinsicht völlig neue Wege und ist damit sicherlich eines der innovativsten CMS auf dem Markt. Der Funktionsumfang kann mit dem TYPO3 CMS zwar nicht mithalten, doch für Redakteure bietet Neos eine ganze Reihe von Vorteilen.

Der wichtigste Unterschied: Die strikte Trennung von Front- und Backend ist bei Neos aufgehoben. Die Besucher der Website sehen wie gehabt nur das Frontend. Redakteure verfügen jedoch über ganz neue Möglichkeiten und Bedienkonzepte bei der Verwaltung der Inhalte. Kurz gesagt: das Backend ist über das Frontend gestülpt, d.h. Redakteure können auf intuitive Weise Inhalte verändern und hinzufügen. Diese Veränderungen sind sofort sichtbar und lassen sich mit einem Klick auf den publish-Button veröffentlichen.

Welches CMS am besten für Ihre Website geeignet ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Wir beraten Sie gern und zeigen Ihnen die jeweiligen Vorzüge von TYP3 CMS und Neos.

Ihre Anfrage