Wie Sie einen Produktfilm planen - in 5 Schritten

23.11.2018

Produktfilme für Messen und andere Anlässe sind ein wichtiger Marketing-Baustein, um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung anschaulich und verständlich zu machen. Info-Grafiken und 3D-Animationen sind hier ein wichtiges Gestaltungsmittel - denn visuell lassen sich komplexe Zusammenhänge meist eingängiger vermitteln als mit Text. Denkbar sind auch kurze 10 sec Spots, die Sie aus den Produktfilmen extrahieren können, um sie auf Linkedin oder Facebook zu platzieren. Diese kurzen Filme sind hervorragend dafür geeignet, eine vorher definierte Zielgruppe in den Social Media Kanälen ganz gezielt und ohne Streuverluste anzusprechen.

Wenn komplexe Sachverhalte visuell dargestellt werden, bleiben die Inhalte bei der Zielgruppe im Kopf. Kommt dann noch ein humorvolles Augenzwinkern hinzu, haucht das selbst trockenster Materie Leben ein.

Diesen Kunstgriff haben wir schon oft erfolgreich angewendet.

Ein Produktfilm liefert einen Kaufanreiz. Gut gemacht bleibt er im Gedächtnis. Ein Produktfilm kann aber noch mehr als ein klassischer Werbespot. Er geht in die Tiefe. Im Film haben Sie die Gelegenheit, die Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen mit allen Vorzügen detailliert herauszustellen. Anders als bei einer Website werden alle Funktionen und Vorzüge quasi live vorgestellt und vermittelt.

Der Film liefert Ihren Kunden umfassende und zugleich gebündelte Informationen - auch in kurzer Zeit. So bleibt keine Frage offen.

Verständnis für die Komplexität einer Leistung schafft Sympathie. Transparenz schafft Vertrauen. In Zeiten von Reizüberflutung und kurzen Aufmerksamkeitspannen gewinnt „schnelles Verständnis“ immer mehr an Bedeutung. Dies funktioniert jedoch nur dann, wenn der Film inhaltlich genau durchdacht und stilistisch ansprechend konzipiert ist. Nur so behält der Zuschauer das Gesehene wirklich im Gedächtnis.

 

Wie ein guter Produktfilm entsteht – in 5 Schritten

Schritt 1: Inhalt

Vor jedem Film steht der Sprechertext. Ihr Film sollte dramaturgisch sinnvoll aufgebaut sein. Beschreiben Sie das Problem, das Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung löst. 
Vermitteln Sie danach klar und detailliert diese Lösung. Zählen Sie die Vorteile Ihres Produktes auf. Geben Sie einen Ausblick, welches Einsparpotential sich aus dessen Einsatz ergibt.

Schritt 2: Storyboard

Nach der Festlegung des Textes überlegen Sie mit Ihrer Produktionsfirma, welche Bilder zu den jeweiligen Textpassagen passen. Das können Realbilder sein, aber auch 3D-Animationen Ihres Produktes. Auflockernd wirken kurze Interviews von Personen, die den Nutzen beschreiben. Das können z.B. bestehende Referenzkunden sein.

Text und skizzierte Bilder werden im Storyboard festgehalten. Beachten Sie, dass Text und bildliche Darstellung synchron verlaufen müssen. Bedenken Sie die Länge Ihres Filmes.
Lesen Sie Ihre Text einmal selbst ein und stoppen die Zeit. Textlänge entspricht in der Regel der Gesamtlänge des Films.

Schritt 3: Drehplan

Machen Sie Termine vor Ort mit allen Entscheidern. Die Produktionsfirma entwickelt einen Drehplan, in dem alle Personen genannt werden, die beim Dreh dabei sein sollen und welche Requisiten besorgt werden müssen. Die Szenen müssen nicht in der Reihenfolge des Drehbuchs abgedreht werden.

Schritt 4: Dreh

Beim Dreh sollten Sie die Produktionsfirma begleiten. An einem Regiemonitor können Sie als Kunde mitentscheiden, ob Sie die Szenen gelungen finden. Verfolgen Sie den Prozess des Drehs anhand des Drehplans.

Schritt 5: Schnitt

Der Schnitt wird in der Regel von der Produktionsfirma kurz nach dem Dreh gemacht. Wählen Sie einen Sprecher oder Sprecherin aus. Bestimmen Sie die Musikrichtung. Wählen Sie Musik aus der Retorte oder beauftragen Sie einen Komponisten.

Sie erhalten einen ersten Termin für die Begutachtung der ersten Version des Films. Schauen Sie sich den Film zunächst in Gänze an. Dann geben Sie ein spontanes Urteil ab. Danach wird der Film ein zweites Mal gezeigt und dabei jede einzelne Szene begutachtet. Dieser Vorgang wird solange wiederholt bis es ein zufriedenstellendes Ergebnis gibt.